Das grüne Orzo

Grünes Orzo mit Spinat, Erbsen und Lauch

Beim Essen wird die Farbe Grün häufig mit gesund, aber nicht gleichzeitig mit lecker in Verbindung gesetzt, habe ich das Gefühl. Vertrau mir, hier ist definitiv beides der Fall!!! :) Durch die verschiedenen Grünen Komponenten kommt so viel Geschmack in dieses Gericht. Einfach zum Nachmachen und Schmecken lassen. Das Rezept ist hier für 4 beschrieben, allerdings müssen die 4 auch gut hungrig sein ;)

Küche
Gänge
Schwierigkeit Anfänger
Zeit
Vorbereitungszeit: 10 min Zubereitungszeit: 35 min Gesamtzeit: 45 Min.
Portionen 4
Beste Saison Winter
Beschreibung

Dieses Rezept für grünes Orzo mit Lauch, Erbsen und Spinat ist nicht nur eine Augenweide, sondern auch ein Fest für die Geschmackssinne. Die Kombination aus diesen frischen grünen Zutaten verleiht dem Gericht eine köstliche Leichtigkeit.

Zutaten
  • 300 Gramm Orzo
  • 1 Lauch
  • 1 Zwiebel
  • 300 Gramm Spinat (TK oder frisch)
  • 2-3 Zehen Knoblauch
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 3 Teelöffel Basilikum Pesto
  • 150 Gramm Erbsen (TK)
  • 400 Milliliter Gemüsebrühe
  • 1 Limette
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Muskatnuss
Zubereitung
  1. Nimm einen Mixer und gib hier den Spinat, die Kokosmilch und das Pesto hinein und mixe alles zu einer homogenen Masse, gib bei Bedarf etwas Wasser hinzu.

  2. Schneide die Zwiebel und den Knoblauch fein. Den Lauch schneidest du in dünne Ringe. 

  3. Gib nun etwas Öl in eine Pfanne und brate Zwiebel und Knoblauch scharf an. 

  4. Füge dann nach ca. 3 Minuten den Lauch hinzu und brate diesen auch scharf für ca. 2 Minuten mit an. 

  5. Gib nun auch die Orzo Nudeln hinzu und lasse diese auch mitrösten für ca. 4-5 Minuten. Anschließend gib die hier Gemüsebrühe hinzu und rühre diese unter. Kratze gerne das was unten evtl. angebrannt ist ab für das Aroma. 

  6. Gib dann auch direkt schon die Spinatsauce darüber, mische diese unter und gib einen Deckel auf die Pfanne und lasse alles für ca. 15 Minuten köcheln. 5 Minuten vor Ende gib auch noch die Erbsen dazu.

  7. Schmecke alles noch mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss ab. Gib den Abrieb einer Zitrone darüber und noch den Saft der Zitrone hinein.