Die Grüne Lasagne

Grüne Lasagne mit Spinat, Grünkohl und Erbsen

Mal eine etwas andere Lasagne, aber glaub mir, sie steht dem Original in nichts nach! Sie ist super abwechslungsreich vom Geschmack und einfach nur zum Verlieben. Wir haben hier in dem Rezept selbst gemachtes Karottengrünpesto verwendet, das kann natürlich von jedem anderen grünen Pesto ersetzt werden.

Küche
Gänge
Schwierigkeit Mittelschwer
Zeit
Vorbereitungszeit: 10 min Zubereitungszeit: 30 min Ruhezeit: 50 min Gesamtzeit: 1 hr 30 Min.
Portionen 4
Beste Saison Ganzjährig geeignet
Beschreibung

Diese grüne Lasagne ist eine Hommage an frische, grüne Aromen, die Schicht für Schicht für ein delikates Geschmackserlebnis sorgen. Grünkohl, Spinat und Erbsen verschmelzen zu einem wahren Fest für den Gaumen.

Zutaten
    Die Fleisch Schicht
  • 1 Packung vegane Bratwürste (wir haben die von Like Bratwurst genommen)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1 Teelöffel Chiliflakes
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • Die Grüne Schicht
  • 1 Esslöffel vegane Butter
  • 200 Gramm Grünkohl (frisch oder TK)
  • 200 Gramm Spinat (frisch oder TK)
  • 2 Esslöffel Pesto
  • 2 Esslöffel Basilikum
  • 2 Esslöffel Petersilie
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 250 Milliliter Gemüsebrühe
  • 150 Gramm Erbsen (TK)
  • 50 Gramm Walnüsse
  • 50 Gramm Pekanüsse
  • etwas Salz
  • etwas Pfeffer
  • etwas Paprika
  • etwas Muskatnuss
  • Bechamel
  • 50 Gramm vegane Butter
  • 50 Gramm Weizenmehl
  • 300 Milliliter vegane Milch
  • 1 Esslöffel Hefeflocken
  • etwas Muskatnuss
  • Sonstiges
  • 300 Gramm Lasagneplatten
  • ca. 100 Gramm veganer Reibekäse
Zubereitung
    Vorbereitung
  1. Heize den Ofen auf 200 °C Ober- / Unterhitze vor

  2. "Fleisch" Schicht
  3. Häute zunächst die veganen Würstchen, schneide die Zwiebel in feine Würfel und presse den Knoblauch

  4. Gib etwas vegane Butter in die Pfanne, brate zunächst die Zwiebeln scharf an und gib nach kurzer Zeit den Knoblauch und die "Wurst" ebenso wie die Gewürze hinzu und brate alles knusprig an

  5. Grüne Schicht
  6. Schmelze zunächst Butter in einem Topf und gib dann den Grünkohl, den Spinat, Basilikum und Petersilie hinzu. 

  7. Gieße das ganze mit Gemüsebrühe ab und lasse es köcheln bis alles zusammengefallen (wenn frisch) bzw. aufgetaut ist (wenn TK)

  8. Füge nun alles in einen Mixer und gib hier noch Erbsen, Knoblauch, Pesto, Walnüsse und Pekanüsse hinzu und mixe alles zu einer homogenen Masse

  9. Je nach Konsistenz kannst du auch nochmals etwas Wasser hinzugeben, es sollte schon etwas flüssiger sein, da dadurch ja auch die Nudelplatten weichgekocht werden. Schmecke das Ganze dann noch mit Gewürzen deiner Wahl ab. 

  10. Bechamelsauce
  11. Gib vegane Butter in einen Topf und lasse diese schmelzen, reduziere etwas die Hitze von deinem Herd und mach dich mit einem Schneebesen breit zu rühren

  12. Füge nun das Mehl hinzu und dann direkt im Anschluss die Milch. Rühre solange, bis sich die Sauce durch das Mehl wieder eindickt. 

  13. Füge dann die Hefeflocken dazu und schmecke es noch mit Salz und Muskatnuss ab

  14. Schichten
  15. Gib zunächst eine Schicht Nudeln in eine Auflaufform, dann die Grüne Sauce darauf, getoppt mit dem "Fleisch", darauf dann noch die Bechamelsauce bevor wieder Nudeln kommen

  16. Die Letzte Schicht sind dann Nudeln getoppt mit Bechamelsauce und veganem Käse

  17. Gib die Lasagne für 40-50 Minuten in den Ofen. Wir machen am Ende immer noch den Grill für 5-8 Minuten an, dass der Käse etwas mehr bräunt