Gefüllte Süßkartoffel mit Kichererbsen und Spinat

Hier sei gesagt, das Rezept geht an sich zügig. In dem Sinne, dass man nicht so viel machen muss, allerdings benötigt man etwas Geduld bei den Süßkartoffeln. Hier würden wir dir empfehlen, einfach kleine Süßkartoffeln zu wählen oder sie schon kleiner zu schneiden, z.B. in Scheiben.

Gefüllte Süßkartoffel mit Kichererbsen und Spinat

Vorbereitungszeit 10 min Zubereitungszeit 50 min Gesamtzeit 1 hr Schwierigkeit: Anfänger Portionen: 2 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Zutaten

Süßkartoffel und Topping

Sauce

Anleitung

Zubereitung Süßkartoffel

  1. Heize den Ofen auf 200 °C Ober- und Unterhitze vor

  2. Steche mit einer Gabel mehrmals in die Süßkartoffel hinein, übergieße diese mit Olivenöl, bestreue sie mit Salz und Pfeffer und massiere es in die Süßkartoffel mit den Händen ein. 
  3. Lege die Süßkartoffeln in eine Auflaufform und gebe sie für ca. 50 Minuten in den Ofen.

Zubereitung Topping

  1. Das Topping braucht nicht so lange wie dir Süßkartoffeln, beginne es also erst etwas später (wenn die Süßkartoffeln schon ca. 30 Minuten im Ofen waren)

  2. Gieße die Kichererbsen ab und wasche den Spinat.

  3. Erhitze eine Pfanne mit etwas Öl und gebe die Kichererbsen dazu. Lasse sie goldbraun rösten. Gib dann den Spinat hinzu. 

  4. Wenn der Spinat zerfallen ist, schmeckst Du das ganze mit Salz und Pfeffer ab. 

Zubereitung Sauce

  1. Für die Sauce schmilzt die etwas vegane Butter in der Pfanne und gibst diese dann in eine Schüssel. 

  2. Füge nun Tahini, Sojasauce, Ahornsirup und Limettensaft hinzu und vermische alles gut miteinander. 

Anrichten

  1. Wenn die Süßkartoffeln weich sind, nimm sie aus dem Ofen heraus und scheide sie der Länge nach auf. 

  2. Zerdrücke das Innere etwas mit einer Gabel und gib das Topping aus Kichererbsen und Spinat darauf und träufle die Sauce darüber. 

  3. Garniere das Ganze noch wenn Du magst mit, in Ringe geschnittene Frühlingszwiebel und grünen Chilis.

Scroll to Top